Cosmic Brothers, Tom Woll, Wiesbaden, Partyrock, Rock, Blues, Party, Event, Stadtfest, Rock & Roll

TomWoll Header
Page
Menu
Sie sind hier:   Startseite > VITA

VITA

TOM WOLL - Vocal, Gitarre, Ukulele

Tom stammt aus einer Musikerfamilie, Vater Fritz Woll war Pianist und Komponist für den Saarländischen Rundfunk u.a. auch für Lala Andersen. Sein Sohn, Mick Woll, ist Mastermind und Gitarrist der URBAN CLUB BAND.

Nach dem Besuch des Wiesbadener Konservatoriums studierte Tom in Frankfurt Kunst und Musik.

Seine musikalischen Wurzeln liegen im Blues und Jazz – beeinflusst von Wes Montgomery, Kenny Burrell, Django Reinhardt, aber auch von Peter Green, JJ Cale, Eric Clapton, Jeff Beck, Stevie Ray Vaughn und Black Music.

Hatte im Laufe der Jahre verschiedene Bands:
Musical Director und Mitbegründer der legendären COTTON CLUB BAND in den 80er bis 90er Jahren.

TAGORE mit Paolo Fornara, THE PACK mit Porky Kronier, TOM WOLL & the BLUESLOVERS mit Wolfgang Stamm und Alex Sonntag als Rythmusgruppe. War 16 Jahre lang ( 1996 - 2012 ) Musical Director der MIDNIGHT MOVER, die  jeden Montag im Kammgarn in Kaiserslautern spielten.

Singt, schreibt und produziert seine eigenen Songs - bisher 11 CDs - TOM WOLL.
Spielte u.a. für Eros Ramazotti, Pony Poindexter, Les McCann – gefragter Studiomusiker.

Hatte ab 1984 – 1995 einen kleinen Gitarrenladen für Vintage Gitarren am Kaiser Friedrich Ring - TOM`s GUITARS.

Gibt Unterricht für Gitarre und Ukulele.

Tom schreibt ausserdem Gedichte im Stil von Heinz Erhardt ( DIE KICHERERBSE) und veröffentlicht nächstes Jahr seinen ersten Kriminalroman (WIESBADEN BLUES), der im Leinpfad Verlag Ingelheim erscheinen wird.

 

                                                                                   

 

JAY D. RICH – Vocal und Gitarre

Entdeckung der Gitarre mit 13 Jahren.

Nach Highschool und Army  arbeitete er 25 Jahre im Vertrieb für eine amerikanische Firma in Germany, zuletzt als nationaler Key Account Manager und Vertriebstrainer.


Die erste Begegnung von Tom Woll und ihm fand 2013 im „Schweinefuß“ Wiesbaden statt.
Nach 40 Jahren Gitarrenspiel, auf Partys, Vernissagen und Straßenfesten, war J.D. sofort von der Art wie Tom aufspielte fasziniert.


J.D`s musikalischen Einflüsse gehen zurück in die 70. Jahre mit Bands, wie: Thin Lizzy, ZZ Top, Led Zeppelin, Rory Gallagher, Deep Purple, Eric Clapton und Hall & Oates.
Heute umfassen seine Spieltechniken viele moderne Ansätze.
Das Projekt „Cosmic Brothers“ sieht ihn aber eher als Sänger und Rhythmusgitarristen.

 

                                                                                  

 

« vorige Seite Seitenanfang nächste Seite »

Modified by IT Service Klotz | Template: ge-webdesign.de | Login

Page
Menu